Zäpfchen & Co

Was liegt näher bei einer Veränderung der Gebärmutterhals-Zellen als Zäpfchen, die in die Vagina eingeführt werden und so direkt am „Ort des Geschehens“ wirken können? Neben den vielleicht bekannten Vitamin D Zäpfchen bei pap 3d gibt es noch weitere Ansätze:

  1. Ätherische Öle
  2. Vitamine (z.B. Vitamin D, C)
  3. Allgemeine Stärkung der Scheidenflora durch Milchsäure.

Es macht Sinn, wenn du dich für eine Therapie mit ätherischen Ölen entscheidest, mit einer Milchsäurekur abzuwechseln, um das Milieu in Deiner Scheide nicht durcheinander zu bringen.

 

Ätherische Öle[1]Oktober 2018: https://www.gesundheute.com/5-aetherische-kraeuteroele-die-krebszellen-bekaempfen-koennen/

Anwendung und Rezept

Die meisten ätherischen Öle dürfen nicht pur auf die Haut aufgetragen werden, vor allem nicht auf die empfindliche Schleimhaut der Scheide. Deshalb wird immer ein neutrales Trägeröl wie Oliven- oder Mandelöl verwendet. Hier sollte auf beste Bio-Qualität geachtet werden, da es ja mit unsere intimsten Körperstellen in Berührung kommt. Meine Ärztin hat mir damals folgendes Rezept gegeben:

  • 27ml Olivenöl (am besten mit einer Pipette oder Spritze abmessen, das bekommst Du in jeder Apotheke. Meines Erachtens eignet sich auch Kaltgepresstes Bio-Kokosöl bestens.)
  • Je 15 Tropfen: Thymianöl, Rosmarinöl, Salbeiöl, Oreganoöl, Nelkenöl, Lavendelöl, Rosenholzöl*
  • 10 Tropfen Teebaumöl

Mische alles in einem kleinen Glas und tränke alle zwei Tage einen kleinen Tampon. Trage diesen dann über Nacht.

Es kann sein, dass es am Anfang ein wenig brennt, das hat es bei mir auch. Wenn du dazu unsicher bist, frage am besten eine/n Heilpraktiker/in die/der sich mit Ätherischen Ölen auskennt. Ich muss zugeben, ich war selbst etwas verunsichert, da die Warnmeldungen auf den Fläschchen teilweise haarsträubend sind. Allerdings beziehen sich diese auf das pure Öl und ich habe meiner Ärztin vertraut. Es hat mir nicht geschadet, im Gegenteil. Wenn du skeptisch bist, kannst du dich auf Rosenholz-, Lavendel- und Rosmarinöl beschränken, diese Öle kann man theoretisch sogar ohne Basisöl auf die Haut auftragen.

Wenn du unsicher bist, ob du zu allergischen Hautreaktionen neigst, teste bitte die Verträglichkeit erstmal in deiner Armbeuge.

Wirkung der ätherischen Öle

RosenholzölBesonders oft empfohlen bei einem erhöhten PAP-Wert wird Rosenholzöl. Es riecht wunderbar und soll wirklich gut bei PAP3d helfen. Leider wird Rosenholz – das außer dem Namen übrigens nichts mit der Rose gemein hat – aus fernen Ländern importiert und dort oft illegal geschlagen. Wer sein ökologisches Gewissen nicht belasten will, sollte es vielleicht lieber erst einmal mit alternativen Ölen ausprobieren, aber das muss jeder für sich entscheiden.
LavendelölWirkt bewiesenermaßen ausgleichend auf das Zentralnervensystem und wird traditionell angewendet gegen Entzündungen, Viren und Pilze und bei der Wundbehandlung.
ThymianölWird besonders bei Husten und Erkältung eingesetzt, wirkt besonders gut gegen Viren und Bakterien. Hinweise auf Anti-Tumor-Wirkung.
RosmarinölRosmarinöl wirkt unter anderem durchblutungsfördernd sowie anregend auf die Verdauung und den Kreislauf. Außerdem kann es den pH-Wert der Haut leicht regulieren. Hinweise auf Anti-Tumor-Wirkung.
SalbeiölWird bei Entzündungen eingesetzt und wirkt antioxidativ und antimikrobiell.
OreganoölEs wird diskutiert, ob Oreganoöl gegen das Wachstum von Krebszellen wirken kann. Außerdem ist es ein sehr starkes natürliches Antibiotikum. Hinweise auf Anti-Tumor-Wirkung.
NelkenölDas Öl kann Viren, Pilze und Bakterien abtöten und wirkt schmerzstillend.
TeebaumölWirkt als starkes natürliches Antibiotikum und tötet Viren ab. Das Öl hilft darüber hinaus bei der Entgiftung des Körpers.

Es ist garnicht so leicht, wirklich hochwertige Öle zu finden, die für den medizinischen Gebrauch geeignet sind. Die folgenden Öle habe ich bei meiner Suche gefunden und verwendet:

Vom Teebaumöl habe ich eine größere Menge gekauft, weil ich es auch anderweitig für z.B. Pickel oder Aphten im Mund verwende:


Weitere Unterstützung für die Vaginalflora

  1. Vitamin C: Vagi-C sind Vaginal-Tabletten, die Ascorbinsäure (Vitamin C) enthalten. Das Medikament senkt den bH-Wert in der Scheide, da in einem sauren Milieu Bakterien schlechter überleben können. Die Tabletten werden immer wieder im Zuge mit einer PAP-Wert-Erhöhung genannt.
  2. Milchsäure: Ebenfalls findet man immer wieder die Empfehlung Döderlein Vaginalkapseln zu verwenden. Diese helfen ebenfalls bei Störungen des Scheidenmilieus, jedoch durch lebensfähige Milchsäurekulturen, die natürlicherweise in der Scheide vorkommen. Es gibt jedoch auch andere Marken, die Milchsäurekuren verkaufen, teilweise enthalten diese sogar zwei verschiedene Bakterienstämme, was dem natürlichen Vaginalmilieu noch besser entspricht. Außerdem enthalten Döderlein Gelatine und sind somit nicht einmal vegetarisch, weshalb ich mich damals dagegen entschieden habe.
  3. Regenerierende Zäpfchen oder Rosenzäpfchen sind Zäpfchen aus natürlichen Zutaten, die offiziell lediglich „Aromapflegemittel“ sind. Sie haben nicht das Ziel, Krankheiten zu heilen oder anderweitig zu wirken, sondern sie sollen die Sinne anregen. Ich habe allerdings gelesen, dass Frauen sie bei pap 3d angewendet haben und sie schaden sicher nicht, sondern verwöhnen den „Ort des Geschehens“ mit Aromaölen und Kräuterextrakten. Sie enthalten unter anderem Frauenmantel und Rosenöl. Erhältlich sind sie nur im Online-Shop des Savoy-Naturhauses. Hier gehts direkt zum Shop: Regena-Zäpfchen.

 

Mein Tip zur Unterstützung der Vaginalflora

Nicht nur, wenn Du dich für die Verwendung ätherischer Öle entscheidest, sondern auch, wenn du während deiner Tage normale Tampons benutzt, helfen Dir vielleicht folgende Tips:

  1. Steige auf eine Menstruationstasse um. Das ist in jeder Hinsicht gut für deinen Körper, die Umwelt und deinen Geldbeutel.
    Du kannst dir zu Anfang direkt zwei Tassen holen in unterschiedlichen Größen, so kannst du sicher sein, dass eine passt, bzw. für starke und schwache Tage. Diese hier sind aus medizinischem Silikon und kommen in einem Säckchen aus Bio-Baumwolle.
  2. Wenn du weiterhin Tampons verwenden möchtest, kaufe dir welche aus Bio-Baumwolle. Konventionelle Tampons sind stark mit Chemikalien wie Chlor belastet, die deinen Körper ganz sehr belasten können. Verwende auf jeden Fall für die Zeit deiner pap 3d Behandlung Tampons aus Bio-Baumwolle für die Therapie mit den ätherischen Ölen. Eine weitere Alternative sind Probiotische Tampons, die Milchsäurebakterien enthalten, allerdings wird stark angezweifelt, dass diese wirklich helfen.
Zwei schlichte Menstruationstassen in guter Qualität, für starke und schwache Tage:
Milchsäure-Tampons:
Diese hier sind wirklich hübsch verpackt, recht günstig und zu 100% Bio und ohne Chemie:

 

Lokaler Therapieansatz in Absprache mit einem Arzt

Vitamin D Zäpfchen bei pap 3d scheinen besonders vielversprechend zu sein, wenn keine High-Risk-Stämme von HP-Viren (16 und 18) vorhanden sind. Der deutsche Frauenarzt Prof. Dr. med. Claus Schulte-Uebbing hat bereits gute Erfolge mit der lokalen Vitamin-D-Behandlung erzielen können.
Die Vitamin D Zäpfchen bei pap 3d solltest Du jedoch nicht in Eigenregie anwenden, sondern in Absprache mit dem behandelnden Arzt oder der Frauenärztin. Du kannst hier das Interview mit Dr. Schulte-Uebbing nachlesen und ggf. Deine Ärztin/Deinen Arzt informieren: Vitamin D bei pap 3d

Thuja-Öl soll gut gegen Haut- und Schleimhautveränderungen helfen. Das Öl an sich ist jedoch giftig, daher bitte in jedem Fall mit einem Arzt sprechen, der sich auskennt!

Rizol-Zeta-Zäpfchen sind Zäpfchen, die mithilfe von Ozoniden wirken. Das sind Stoffe die aus Ölen und Ozon aus der Luft hergestellt werden. Ozonide führen dem Organismus wieder Sauerstoff zu und tragen so dazu bei, Krankheitserreger, die sich in sauerstoffarmen Bereichen wohlfühlen, abzutöten. Bevor Antibiotika entdeckt wurde, waren Ozonide sehr hilfreich bei der Behandlung von Infektionskrankheiten. Auch hierüber solltest Du aber mit eine(r)m Heilpraktiker/in oder einem Arzt, einer Ärztin sprechen.

References

References
1Oktober 2018: https://www.gesundheute.com/5-aetherische-kraeuteroele-die-krebszellen-bekaempfen-koennen/

10 Gedanken zu „Zäpfchen & Co“

  1. Hallo liebe Anika, herzlichen Dank für deinen tollen Bericht das macht mir Mut!
    ich habe seit 1,5Jahren einen pap ||| D1 (gleich nach der Geburt meines Kindes). Ich habe meine Ernährung umgestellt und auch Vitamin D Zäpfchen + Thymian Zäpfchen von der Apotheke eingenommen. Nun meine Frage: Hattest du auch die HPV ? Ich habe sie leider, high risk (aber habe keine 16 und 18). Ich würde gerne Tampons mit den Ölen ausprobieren. Verstehe ich das richtig, ich mische das Olivenöl mit den jeweiligen Ölen zusammen und tränke ein Tampon hinein. Wie lange Tränke ich ? 5 Minuten? Und wenn dann das Gemisch aufgebraucht ist mische ich ein neues an oder für wie lange hält bzw. macht man das ? Entschuldige wenn ich so komische Fragen stell aber bin etwas verzweifelt nach so langer Zeit.
    Kannst du einen Heilpraktiker oder Arzt empfehlen der so gut ist wie deiner? Ich finde niemanden der ansatzweise davon Ahnung hat.
    Vielen Dank im Voraus! Viele Grüße! Jasmin

    Antworten
    • Liebe Jasmin, erstmal danke für deinen Kommentar! Nun zu deinen Fragen (es gibt keine komischen Fragen 😉
      Ja, ich hatte auch HPV, sogar die Stämme 16 und 18. Ich habe den Tampon getränkt, bis er ganz bedeckt war und genug Öl aufgesogen hatte, vielleicht ein paar Sekunden lang, schaden wird länger aber bestimmt auch nicht. Und ich habe es ein paar Tage verschlossen aufbewahrt, genaueres kann ich dir leider auch nicht sagen. Ätherische Öle verfliegen schnell und Öl nimmt auch einiges aus der Umgebung auf, daher lieber häufiger frisch anmischen. Ich würde das als Kur 2 Wochen oder so machen und immer abwechseln mit den Milchsäurebakterien.
      Leider kennen ich keinen Arzt mehr, meine Ärztin praktiziert leider nicht mehr 🙁 Ich persönlich habe auch später immer sehr gute Erfahrungen mit Selbstheilung gemacht, also wirklich mit Meditation etc. Falls dich das interessiert, wie sehr wir mit unserem Geist unseren Körper beeinflussen können empfehle ich dir die Bücher von Dr. Joe Dispenza. zB „Du bist das Placebo„.
      — Und nochmal ein offizieller Hinweis, auch wenn das bestimmt klar ist: Meine Infos hier sind kein Ersatz für einen Arzt und die Methoden dienen der Stärkung der Selbstheilungskräfte und heilen nicht.—

      Antworten
  2. Wo bekomme ich denn das Rosenholzöl her und was muss da drauf stehen (für Innere Anwendung?!)

    LG bitte um Rückmeldung.. Dankeschön

    Antworten
    • Hallo Jane, ich habe das Öl bei mir damals über Amazon bezogen. Wichtig ist, dass es naturreines ätherisches Öl für die Aromatherapie/für therapeutische Anwendung ist und keine Duftmischung o.ä. Am besten in Bio-Qualität. Zum Beispiel das von Primavera.
      Liebe Grüße

      Antworten
  3. Danke für die ganzen Informationen! Wirklich sehr hilfreich und übersichtlich. Eine Frage hätte ich noch: ich benutze zur Zeit Rosenholzöl- Tampons und da du ja geschrieben hast, dass es um das Scheidenmilieu im Gleichgewicht zu halten von Vorteil sei, eine Milchsäurekur miteinzubauen würde ich gerne wissen, welche Tabletten sich dafür am besten eignen? Und in welchen Abständen ich Ätherisches Öl/ und Milchsäure am besten abwechsel? Lieben Gruß, Julia

    Antworten
    • Liebe Julia, freut mich, dass dir die Infos helfen!
      Also mir wurde damals empfohlen, immer einen Tag abzuwechseln, also eine Nacht die Zäpfchen und die nächste Nacht Milchsäure. Besonders gut sollen die Döderlein-Kapseln sein (ich habe sie nicht genommen damals weil sie nicht vegan sind, habe daher keine eigene Erfahrung damit), du kannst aber auch jede andere Milchsäurekur aus der Apotheke wie z.B. Kadefungin oder Vagisan nehmen.
      Gesundheit und Kraft für dich <3

      Antworten
  4. Danke für deinen tollen Beitrag! Ich wünschte, meine Frauenärztin hätte mich damals so gut aufgeklärt. Leider habe ich mittlerweile Pap4a, ich werde aber totzdem versuchen, es ohne OP auszuheilen, was trotz mancher Meinungen der Ärzte möglich ist!
    Darf ich nachfragen, ob da wirklich 15 Tropfen Rosenholzöl + 10 Tropfen Teebaumöl pro Dosis verabreicht werden sollen? Momentan nehme ich 4 Tropfen auf einen Schwaps Kokosöl (geht das auch anstatt Olivenöl?), und das brennt schon etwas….Danke fûr eine kurze Rückmeldung 🙂

    Antworten
    • Liebe Susanne,
      danke für deinen Kommentar. Ich finde es mutig und bewundernswert von dir, dass du dich für diesen Weg und gegen die OP entschieden hast!
      Also eine Dosis ist ja weniger als das fertige Gemisch mit den 15 Tropfen, man mischt einmal alles an und taucht dann mehrere Tage einen Tampon hinein, bis es aufgebraucht ist (muss ich vielleicht nochmal besser erklären). Das Rezept habe ich damals von meiner Hausärztin bekommen, ich war wie du verunsichert, da es brennt, habe es aber trotzdem gemacht. Da ich keine medizinische Ausbildung habe und auch jede Frau anders ist, möchte ich dir aber auf keinen Fall einen Rat geben, der dann nachher vielleicht Schaden anrichtet, also besonders was das angeht, kann ich wohl nur sagen, dass es z.B. mit einer naturheilkundlich ausgebildeten Person abgesprochen werden sollte. Da die ätherischen Öle aber eine starke Wirkung haben, denke ich, dass du es ganz richtig machst, wenn du auf deinen Körper hörst und da etwas weniger dosierst. Kokosöl ist übrigens super, das hat ja tatsächlich auch antimikrobielle Eigenschaften.
      Ich wünsche dir ganz viel Kraft und neues Vertrauen in deinen Körper, Heilung gibt es nicht auf Rezept, sondern kommt aus dir selbst.

      Antworten
    • Hallo Susanne! Ich habe gerade deinen Beitrag hier gelesen. Ich habe nämlich (angeblich) auch PaP4a und würde mit der OP gerne noch abwarten. Hast du es denn ohne OP hinbekommen?? Es gibt ja leider wenig Erfahrungswerte darüber, da die Ärzte immer gleich schneiden wollen… Ich hoffe, mein Kommentar erreicht dich irgendwie 🙂 LG Theresa

      Antworten
      • Hallo Theresa,
        Ich hatte auch einen 4er und sogar schon die OP Unterlagen zum Ausfüllen. HAbe mich dagegen entschieden und mit einem alternativen Behandler das Immunsystem gepushed:
        – per Ernährung (auch antientzündlich)
        – Mit Bioresonanztherapie
        – mit gezielter supplementierung Mängel angegangen

        6 Monate später bei der Kontrolle keine Dysplasie mehr vorhanden ☺️ Das war vor knapp 2 Jahren.
        Aktuell habe ich nen 2er Wert und bin nun auf die Vitamin D Sache gestoßen. Werde das auf jeden Fall probieren. 👍🏽👍🏽

        Viele liebe Grüße
        Mona

Schreibe einen Kommentar